Sims Mobile für iOS im Schnelltest

0
66

Seit einer Woche ist „die Sims Mobile“ nun offiziell in Deutschland für iOS und Android spielbar. Kann das Spiel, welches für den PC für extreme Beliebtheit gesorgt hat auch auf dem Smartphone und Tablet überzeugen? Wir haben das Spiel einen ersten Test unterzogen.

Interface

Jeder der schon mal die Sims für den PC gespielt hat kennt die typische und einfache Benutzeroberfläche. Mit nur wenigen Klicks hatten ihr alles im Überblick. Euren Sim, eure Familie, die Beziehungen, den Beruf und das Wohlbefinden eures Sim. Ihr werdet also genau dieselbe Benutzeroberfläche wie bei die Sims 4 vorfinden. Das gefällt natürlich jedem Fan dieses Spiels, da es nostalgisch wirkt und sie sich nicht auf eine neue Menüführung usw. einstellen brauchen. Mit nur wenigen Klicks habt ihr auch bei Sims Mobile alles im Überblick. So könnt ihr zum Beispiel ganz einfach eure Sim wechseln, tägliche To-Do’s und weitere wichtige Elemente des Spiels direkt ohne Umwege abrufen.

sims mobile simcash

Spielspaß

Es gab im Vorfeld einige kritische Stimmen, welche behaupten haben, dass ein Spiel wie die Sims, welches sehr umfangreich und langanhaltend ist nicht gerade wie für das Smartphone gemacht ist. Sie haben damit argumentiert, dass Spieler von Sims 4 stundenlang ohne Unterbrechung vor dem PC verbracht hätten und dies beim Smartphone und Tablet schier nicht möglich wäre.  Dies entspricht nicht unserer Meinung, denn die Sims Mobile konnte bislang auf ganzer Linie überzeugen. Ihr könnt jederzeit euer Smartphone rausholen und nach euren Sims schauen. Jeden einzelnen Tag könnt ihr euch einloggen und tägliche Missionen absolvieren, womit ihr Simoleon und weitere Punkte erhaltet. Außerdem macht es sehr Spaß eine Familie zu gründen und diese überall und zu jederzeit zu betreuen.

Umfang

In Sims Mobile könnt ihr eure eigenen Sims erstellen, sie kleiden und ausstatten. Auch habt ihr die Möglichkeit den Beruf und den Charakter eurer Sims zu bestimmen. Baut Beziehungen zu allen möglichen Sims um euch herum auf. Ihr könnt entscheiden wem ihr wie begegnet. Ob freundlich oder unhöflich, ob ihr Freunde oder Feinde werdet. Das bedeutet das ihr euren Sim, dessen Charakter und Beruf individuell gestalten könnt. Außerdem könnt ihr euer eigenes Haus mit Möbel einrichten, vergrößern oder komplett umziehen.

die sims mobile ios

Mikrotransaktionen

Leider müssen wir auch die Mikrotransaktionen bei Sims Mobile ansprechen, weil diese im Spiel fundamental sind. Wie bei allen anderen Spielen von EA könnt ihr auch hier eine Premium-Währung mit dem Einsatz von echten Geld ergattern. Diese heißen bei Sims Mobile SimCash. Neben SimCash gibt es auch Simoleon, welche ihr aber im Verlauf des Spiels erhaltet und nicht kaufen könnt. Mit SimCash könnt ihr euern Sim, euer Haus und weitere Elemente des Spiels signifikant aufbessern. Bei Sims Mobile spielen SimCash eine erhebliche Rolle. Ihr dürft also damit rechnen, dass wenn ihr wirklich das gesamte Spiel ausnutzen wollt und den maximalen Spielspaß erreichen wollt, ihr Geld für SimCash ausgeben müsst. Ohne SimCash ist Sims Mobile quasi nur die „Lite“ Version. Welche auch spielbar ist, aber stark beschränkt.

Bald werden wir auf Xesero einen ausführlichen Testbericht über Sims Mobile veröffentlichen. Seid gespannt.