PUBG, Hollywood und Netflix – Was geht da?

1
134

Dürfen wir Playerunknown’s Battlegrounds bald auf den Filmleinwänden sehen?

Kaum ein Spiel hat 2017 mehr Aufsehen erregt als Playerunknown’s Battlegrounds. Mit 24 Millionen verkauften Exemplaren haben es die relativ unbekannten Hersteller von PUBG Corporation aus Südkorea vom No-Name zum Kassenschlager geschafft. Dabei haben sie nicht nur Größen wie Activision alt aussehen lassen.

Nach dem PUBG zuvor in einer sechsmonatigen Beta-Phase für Hysterie gesorgt hatte wurde das Spiel im Dezember offiziell veröffentlicht. Jetzt gehen sie aber noch einen Schritt weiter und planen bereits den nächsten großen Coup. Nicht nur das PUBG neben der Xbox One und dem PC auch auf der PS4 erscheinen soll, sondern auch das es Ableger des beliebten Franchises auf Netflix und möglicherweise im Kino geben soll. Das bestätige der Geschäftsführer von PUBG Corporation, Chang Han Kim, in einem Interview mit InvenGlobal. Er soll nicht nur Anrufe von Netflix erhalten haben soll, sondern auch direkt aus Hollywood, welche sehr interessiert daran seien das Spiel auf die Filmleinwände zu bringen.

Laut Chang Han Kim soll es das Ziel der PUBG Corporation sein aus dem Spiel ein globales Franchise zu machen. Das bedeutet nicht nur Spiele für jede Plattform, sondern auch „Filme, Dramen, Cartoons und Animationen“. Außerdem sagte er in dem Interview, dass er „Anrufe von mehreren Entwicklern in Hollywood und Netflix erhalten habe“. Die Idee von Filmen rundum „Battle Royal“ sind nicht neu, sondern wurden auch bereits erfolgreich umgesetzt. Mit „The Hunger Games“ (auf deutsch „Die Tribute von Panem“) wurde auch schon gezeigt wie erfolgreich solch ein Film sein kann. Das Prinzip von einem Überlebenskampf, wo am Ende nur der stärkste oder klügste Protagonist überlebt, bietet jedenfalls sehr viel Spielraum für einen epischen Film.

assassins creed film
Assassins Creed – Der Film: War im Kino sehr erfolgreich

Es wäre auf jeden Fall nicht das erste Mal, dass ein Spiel verfilmt werden würde. Mit Warcraft, Silent Hill, Resident Evil und Assassins Creed wurden in den letzten Jahren einige sehr beliebte Spiele verfilmt. Auch in Deutschland wurden in den letzten Jahren Videospiele verfilmt. So gab es zum Beispiel Till Schweiger (Far Cry) oder auch den Regisseur Uwe Boll (u.a. Postal), welche in den letzten Jahren und Jahrzehnten Spiele auf die Leinwand gebracht haben. Mal mit weniger und mal mit größeren Erfolg. Hierbei zählen Assassins Creed und Warcraft wohl zu den erfolgreichsten Spielen, welche es ins Kino geschafft haben.

Es bleibt abzuwarten was als nächstes geschehen wird. PUBG hat im Jahr 2017 wahrlich einen kometenhaften Aufstieg erlebt und wir bleiben gespannt was in den nächsten Monaten und Jahren auf uns zukommen wird.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here