Fortnite: Hacker & Betrüger stehlen Geld

0
37

Reddit-Nutzer konnten in den letzten Tagen etwas bemerkenswertes beobachten. Nicht nur, dass ein Spieler gehackt wurden ist, sondern auch wie die Entwickler Epic Games auf den Vorfall reagiert haben. Außerdem wirft es Fragen zur Sicherheit auf.

fortnite battle royal

Kein Geld für die Miete aufgrund eines Hackers bei Fortnite

Größeres Pech und Glück hätte nämlich ein Spieler von Fortnite (verfügbar auf dem PC, PlayStation 4 und Xbox One) nicht haben können. Erst wurde sein Konto gehackt und anschließend wurde er seines Geldes beraubt. Da er sein Konto, wie sehr viele andere, mit PayPal verknüpft hatte, konnte der Hacker sehr einfach mehrere Male höhere Summen abbuchen. Insgesamt wurde er um fast 200 USD gebracht. Das er genau dieses Geld benötigte um seine Miete zu zahlen machte den Vorfall noch schlimmer. Nachdem seine Mail an den Fortnite-Support antwortlos blieb suchte er Hilfe im Subreddit von Fortnite. Er erklärte was geschehen sei und erhoffte sich dort Hilfe von Epic Games. Diese bekam er auch prompt.

Epic Games sammelt Pluspunkte in der Community

Innerhalb einer kurzen Zeit haben die Entwickler auf den Vorfall reagiert und dem Spieler das Geld zurückerstattet. Zusätzlich haben sie ihm noch 5000 V-Bucks gegeben. Damit haben die Entwickler extrem viele Sympathiepunkte bei ihren Spielern gesammelt. Während andere Entwickler wie zum Beispiel Electronic Arts immer weniger auf die Bedürfnisse der Spieler eingehen, haben wir in diesem Vorfall erlebt, dass die Entwickler doch noch Verständnis für ihre Spieler aufbringen können. Epic Games hätte sich auch zurückhalten können, da es ja nicht ihr Fehler war, aber sie entschieden sich ihrem Spieler zu helfen.

fortnite game

Vorsicht ist geboten!

Neben dieser tollen Geste von Epic Games wirft dies aber auch Fragen zu den Sicherheitsvorkehrungen bei Fortnite auf. Der gehackte Nutzer rät den anderen Reddit-Nutzer, dass sie sich bloß ein sicheres Passwort zulegen sollen. Damit hat er natürlich recht. Epic Games hingegen zieht konsequenzen und arbeitet an einer Zwei-Faktoren-Authentifizierung, bei welchem Spieler nochmals per E-Mail oder Smartphone bestätigen müssen, falls sie Geld ausgeben oder das Passwort ändern. Bei EA oder Steam ist eine solche Authentifizierung schon gang und gebe. Bei Epic Games ist es seit länger Zeit geplant, aber noch nicht aktiv. Derzeit wird hart daran gearbeitet es bald zu veröffentlichen.

Durch die hohe Beliebtheit ist Fortnite schon oft Opfer von Hackern und Betrüger geworden. Hier ist auf jeden Fall vorsicht geboten. Gebt niemals irgendeine Art von privaten Daten weiter. Passt auf welche Datei ihr öffnet oder mit wem ihr kommuniziert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here